Komm in die Gänge Profil

Komm in die Gänge unterstützt noch keine Projekte

keine Posts von Komm in die Gänge

Info

Über mich:

DAS GÄNGEVIERTEL

Vor bald drei Jahren,

am 22. August 2009, sind wir – etwa 200 ganz unterschiedliche Menschen – in das historische Gängeviertel gekommen, um es vor Verfall und Abriss zu retten und um in der Hamburger Innenstadt einen Ort zu etablieren, an dem Neues, Anderes, Eigenes, Künstlerisches und Politisches entstehen kann. Mit einem lebendigen und lauten Hoffest haben wir angefangen, und 3.000 Besucher sind alleine am ersten Tag gekommen, um mit uns zu feiern und gemeinsam ein Zeichen zu setzen. Zehntausende weitere Gäste aus aller Welt haben seitdem Ausstellungen, Konzerte, Partys und Lesungen besucht oder mit uns über Stadtentwicklung diskutiert.

Das Gängeviertel hat eine enorme Wirkung entfacht und Hamburgs Stadt- und Kulturpolitik mal ein wenig im Nacken geschüttelt. Deswegen beginnen noch in diesem Jahr die Sanierungsarbeiten. Das historisch so wertvolle Gängeviertel wird als ein Denkmal erhalten bleiben.

Nun stehen wir vor unserem nächsten enorm wichtigen Ziel: das Gängeviertel als einen künstlerischen, politischen, sozialen Ort selbstverwaltet zu erhalten. Sicherzustellen, das mitten in der Hamburger Innenstadt zwischen Glas, Stahl und Beton Räume für kulturelle Aktivitäten erhalten bleiben, die jede und jeden einladen, an ihnen teilzunehmen und sie mitzugestalten.

Unser großes Ziel ist es, das Viertel über unsere "Gängeviertel Genossenschaft 2010 eG" in die offizielle Selbstverwaltung zu übernehmen.

Einblicke ins Buch gibt es hier:

http://buch.das-gaengeviertel.info