Ein Buch über das Gängeviertel

Projektübersicht

Projektinfo

von Komm in die Gänge

Die Aktiven des Gängeviertels erzählen über die Geschichte der Initiative und wie bei ihnen der Hase so läuft. Ein Buch, so bunt wie das Viertel.
Projekt läuft bis
30.09.2012
Zielsumme
2.000 €
verbleibende Zeit
0 Tage
bisher geboten
2.101 €

105% finanziert
Mehr als ein Viertel:

Das erste Buch über das Gängeviertel 

Über das Gängeviertel ist viel geschrieben worden, aus dem Gängeviertel jedoch gibt es bislang kaum Texte. Dabei haben wir in den vergangenen drei Jahren so unglaublich viel erlebt, etliches an Wissen gesammelt sowie gute und schlechte Erfahrungen gemacht. Im Schnelldurchlauf hat das Projekt Gängeviertel eine enorme Entwicklung vollzogen: vom lebendigen, lauten, verspielten temporären Hoffest zu einem ebenso lebendigen, lauten, verspielten und bleibenden Kulturprojekt. Es blieb keine Zeit zu verschriftlichen, kaum Zeit zu reflektieren.

Aber das holen wir jetzt nach!

Zu unserem dritten Geburtstag wird ein Buch erscheinen. Von uns verfasst. Um zu reflektieren, was wir erlebt haben, wie es zu alldem gekommen ist, was unsere derzeitigen Wünsche, Sehnsüchte und Hoffnungen sind. Wir wollen unser Wissen festhalten, bevor es wieder durch all die neuen Erfahrungen verdrängt und vergessen wird.

So weit so gut. Das Buch ist fast fertig! Doch leider ist es teurer geworden als geplant, denn wir wollten das Buch gerne ebenso verspielt, lebendig und bunt gestalten wie das Gängeviertel, ist und gleichzeitig soll es für den Käufer nicht so teuer sein.

Deswegen benötigen wir noch etwas Geld für den Vierfarbdruck.  


noch keine Updates

  • 07.09.2012 (10:59) ChicaElenita:

    das is so schön bei euch, da spende ich doch gern mal was :)

Information:

Um Kommentare zu schreiben, mußt Du eingeloggt sein.

Einloggen

Prämien

  • 10 Euro oder mehr

    Eine Kunst-Postkarte aus dem Gängeviertel

    Unterstützer » 2

  • 30 Euro oder mehr

    Gängeviertel-Kalender 2013. Der Kalender führt auf zwölf großformatigen Bildern der Fotografin Franziska Holz durch das Viertel und durch das Jahr 2013. Der Kalender entsteht im Dezember und wird wunderschön!

    Unterstützer » 16

  • 60 Euro oder mehr

    Gängeviertel-Buch "Mehr als ein Viertel"

    Unterstützer » 7

  • 100 Euro oder mehr

    Gängeviertel-Buch "Mehr als ein Viertel"
    LIMITIERTE SONDERAUSGABE mit extra Extras

    Unterstützer » 8

    Limitiert auf 30 Stück, noch 22 verfügbar

  • 500 Euro oder mehr

    Ein Wochenende im Gängeviertel Kurator sein und eine eigene Ausstellung konzipieren

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 1 Stück, noch 1 verfügbar

  • 1550 Euro oder mehr

    Ein Anteil der Gängeviertel Genossenschaft 2010 eG (im Wert von 550 €) und ein Exemplar unseres neuen Buches in der Super-Sonder-Deluxe-Edition

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 1 Stück, noch 1 verfügbar

Initiator

DAS GÄNGEVIERTEL

Vor bald drei Jahren,

am 22. August 2009, sind wir – etwa 200 ganz unterschiedliche Menschen – in das historische Gängeviertel gekommen, um es vor Verfall und Abriss zu retten und um in der Hamburger Innenstadt einen Ort zu etablieren, an dem Neues, Anderes, Eigenes, Künstlerisches und Politisches entstehen kann. Mit einem lebendigen und lauten Hoffest haben wir angefangen, und 3.000 Besucher sind alleine am ersten Tag gekommen, um mit uns zu feiern und gemeinsam ein Zeichen zu setzen. Zehntausende weitere Gäste aus aller Welt haben seitdem Ausstellungen, Konzerte, Partys und Lesungen besucht oder mit uns über Stadtentwicklung diskutiert.

Das Gängeviertel hat eine enorme Wirkung entfacht und Hamburgs Stadt- und Kulturpolitik mal ein wenig im Nacken geschüttelt. Deswegen beginnen noch in diesem Jahr die Sanierungsarbeiten. Das historisch so wertvolle Gängeviertel wird als ein Denkmal erhalten bleiben.

Nun stehen wir vor unserem nächsten enorm wichtigen Ziel: das Gängeviertel als einen künstlerischen, politischen, sozialen Ort selbstverwaltet zu erhalten. Sicherzustellen, das mitten in der Hamburger Innenstadt zwischen Glas, Stahl und Beton Räume für kulturelle Aktivitäten erhalten bleiben, die jede und jeden einladen, an ihnen teilzunehmen und sie mitzugestalten.

Unser großes Ziel ist es, das Viertel über unsere "Gängeviertel Genossenschaft 2010 eG" in die offizielle Selbstverwaltung zu übernehmen.

Einblicke ins Buch gibt es hier:

http://buch.das-gaengeviertel.info