Join La Mission: Sophisticated Booty Call 2012

Projektübersicht

Projektinfo

von La Mission

Wir haben Zaehne und Haut und Haare und Pisse und Blut und ein Programm. La Mission ist ein Kult, eine Bewegung und eine Gemeinschaft. Mach mit!
Projekt läuft bis
27.10.2012
Zielsumme
3.000 €
verbleibende Zeit
0 Tage
bisher geboten
3.207 €

106% finanziert

Hey, erinnerst Du Dich noch an diesen dreibeinigen Hund und dessen blinden Besitzer, der ein Schild trug, auf dem stand: „Bitte spenden Sie, damit ich meinem Lumpi ein künstliches Bein kaufen kann, so dass er nicht immer mit dem Kopf auf den Asphalt schlägt und ständig unter Hirnerschütterung leiden muss.“ Nun, damals bist Du schnell an diesem armen Kerl und seinem bemitleidenswerten Köter vorbeigegangen und hast Dich seitdem immer schuldig gefühlt. Aber das könnte vorbei sein, denn jetzt wir bieten Dir die Gelegenheit, es besser zu machen. La Mission ist gewissermaßen die Personifizierung des armen Mannes und seines Hundes. Nur, dass Du in diesem Fall uns die Kohle gibst, und wir diese dann dazu nutzen, ein nicht funktionierendes System zu verändern.Auf dass keine weiteren Hirne armer gleichgewichtsgestörter Hunde geschädigt werden und der Typ nicht mehr blind sein muss.

Oder so ähnlich.

Hintergrund und Konzept

In jedem musikalischen Genre ist ein Anstieg der Verkaufszahlen für Vinyl zu beobachten, mit einer Ausnahme: elektronische Arschwackelmusik. Alles in allem sinkt der Verkauf von Vinyl allerdings, was zur Folge hat, dass viele Labels inzwischen schließen mussten, oder aber musikalisch und konzeptionell immer   

konservativer wurden. Was wiederum dazu führte, dass Künstler, die nicht die übliche, leicht verdauliche Wegwerf-Mucke machen, auf Grund der herrschenden ökonomischen Situation in der Scheiße sitzen (bildlich gesprochen). Leute, glaubt bloß nicht, Musik in Eigenregie zu veröffentlichen wäre einfach! Zudem ist die Dance Music-Szene (welche ihre Wurzeln in der Identitätspolitik von Minderheiten und der Politik des Widerstands hat) zu einer schlampigen, rein hedonistischen und individualistischen Albtraum-Unternehmung degeneriert. Man könnte also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Wir von La Mission wollen beweisen, dass es auch andere Wege gibt, um Musik zu machen, zu veröffentlichen und wertzuschätzen. Wege, die nicht auf der Akkumulation und Erhaltung von Kapital basieren. Und wir hoffen, dass La Mission - irgendwann - auch Andere zu politischer, kultureller oder sozialer Aktion inspiriert und sie unserem Produktionsmodell folgen.
Ihr könnt uns dabei helfen, unser Traumprojekt zu verwirklichen, und damit eine Bewegung anzuschieben.

Wie das gehen soll?

Ganz einfach: tretet dem Kult von La Mission bei!

Crowdfunding
Schon jetzt hilft Crowdfunding vielen Leute dabei, ihre Traumprojekte zu verwirklichen. Was vor allem daran liegt, dass es beim Crowdfunding keine Mittler gibt, die festlegen, was ihrer Meinung nach der Geschmack der Leute ist. Und daher auch nicht den Versuch, Leute und der Kunst grade zu bügeln und in Schubkästen zu stecken (um sie dann besser vermarkten, ergo noch mehr Profit machen zu können). Bei uns gibt es nur hartarbeitende kreative Menschen, die anderen, die ihre Arbeit zu schätzen wissen, das geben, was diese wollen, allerdings zu ihren eigenen Bedingungen. Crowdfunding ist eine neue, sozial bewusste Methode, die dazu dient kreative Communities zu entwickeln und ein Hilfsmittel darstellt, um Geld für Projekte aufzutun, ohne sich dabei den üblichen Regeln und Gesetzen (des Marktes?) unterwerfen oder sich in erniedrigender Art und Weise bei öffentlichen Stellen oder geldgierigen Produktionsfirmen um Kohle betteln und die eigenen moralischen Überzeugungen mit Füßen treten zu müssen.
Insofern stellt Crowdfunding die ideale Möglichkeit für uns bei La Mission dar, uns potentiellen Kunden, Unterstützern, Mitmachern, anderen Kreativen und Intellektuellen vorzustellen. Momentan sammeln wir also Kohle für die ersten drei Veröffentlichungen/Premieren (geplant sind derer fünf). Euer Geld würde also direkt in die Produktion der ersten drei „Pakete“ (bestehend aus Platte + Traktat + Performance, inkl. der genannten „Goodies“) einfließen.

DAHER UNSER AUFRUF!!!!
Brüder, Bürger, Gleichgesinnte!!! Ihr alle könntet in die Geschichte eingehen! Ihr könntet sagen, dass ihr dabei wart, damals,als alles anfing, bevor erfolgreiche horizontale anarcho-syndikalistische Systeme geschaffen und wirklich unabhängige Plattenfirmen gegründet wurden. Und selbst wenn Euch dieser ganze Politkram nicht interessiert, bleibt Euch immer noch der künstlerische Mehrwert unserer Kunst-und Kultur-Unikate: Platten! Traktate! Performances! Sexy Times! Und wer weiß, vielleicht könnet Ihr diese Dinge in ein paar Jahren für Hunderte von Euros bei Sothebys versteigern lassen!

 

Zusammenfassung

Hier die Preisliste für unser ersten drei Veröffentlichungen/Premieren: 


-400 Euro pro Platte für das Mastering


-1.000 Euro für das Pressen der Platten


-250 Euro pro Platte für Entwurf und Druck der wunderbaren Cover
-Druck und Binden (von Hand!) eines jeden politischen Traktats wird nicht so viel kosten (vor allem dann, wenn wir, wie es unser Art ist, heimlich im Büro kopieren bzw. im Coyshop bescheißen), der Mindestpreis wird aber um die 150 Euro für alle 3 Pamphlete liegen.


-100 Euro pro Platte für ausgesuchte, den Platten beiliegende „Werbegeschenke“ (wie z.B. Mitgliedsausweise, Kool-Aid-Brausepulver, Lecktücher usw.) 


-Die Herstellung (Siebdruck) von Postern und Flyern für Auftritte/Gigs ist ziemlich zeitaufwendig, wird aber trotzdem nicht mehr als 100 Euros kosten (bzw. 300 für alle 3 Poster/Flyer).

-Proben-und Auftrittsräume können besetzt bzw. die Preise dafür auf lächerlich geringe Summe herunter gehandelt werden. Sagen wir mal 150 Euro für alle 3 Platten zusammen.


-Pro Performance fallen ca. 200 Euro Materialkosten an. (also 600 für alle 3 zusammen). Außerdem werden wir dafür alles betteln, borgen, basteln und besorgen, was das Zeug hält.

Summa summarum ergibt das also 2.700 pro Gesamtpaket (Platte, Performance, Magazin etc.)

Also: Hilf dem Dreibeinigen Hund! Jetzt! Sofort! 

Werde Teil des Kults von La Mission!
  • 12.08.2013

    Attention! The second La Mission Missive is now available! If you supported La Mission at the one package price, that's great! If you liked what you heard, saw, and read, you can get the SECOND record package too!  If you live in Berlin, the record package is available at Rotation, Spacehall, both OYE shops in Prenzlauerberg and Kreuzkoelln, and soon to be at Melting Point!

    https://soundcloud.com/la-mission/sets/v-a-the-good-ship-ep

    Please email us to order if you want the record but live outside of Berlin! Thanks for your continued support!

    joinlamission@googlemail.com 

  • 08.05.2013

    Hey everyone!!!!

     

    La Mission is hosting a fundraising dinner followed by an extended party-a-thon and then a durational performance. it is best contextualized as: revolutionary action of seeking utopia, refusing a false scarcity economy, understanding that revolutionary action brings reactionary oppression and sometimes death, acting out that oppression/death as "comedown", and showing our permanent commitment to revolutionary action despite possible negative outcomes through permanent signifiers (tattoos).

    all info can be found on this event page and PLEASE if you would like to attend the dinner on saturday email your full name to joinlamission@googlemail.com we are limited to 30 places!

    http://www.facebook.com/events/538970376142079/

  • 27.03.2013

    DON'T FORGET TO MAKE A RESERVATION FOR THE SECOND PERFORMANCE (if you haven't already done so). Just send us an e-mail at joinlamission@googlemail.com with the day you are intending to come on (Fri 29th or Sat 30th March).

  • 16.03.2013

    Second Performance Imminent!
     

    LA MISSION & KNUCKLE CARTEL PRESENT: 
    performance/ART 002
    Common Revilings

    BERLIN, GERMANY. On March 29th and 30th, La Mission & Knuckle Cartel will present the second performance in their kunst/WORK series. (performance/ART) 002: Common Revilings is an experimental theater/dance performance that is based on (performance/ART) 001: A non-Aristotelian Drama in Five Parts (February, 2013) and La Mission’s second EP “The Good Ship” (official release pending). The performance is an irrepressible testimony on collective and individual identity, the valid and necessary pursuit of Utopia, and the wonders and perils of the human condition. This work is a sonic, visual, and sensational milkshake that will, without a doubt, bring both the boys and the girls to the yard (thank you Kelis and The United Dairy Farmers of America).

    EVENT DETAILS
    Location: Import Projects, Keithstrasse 10, Berlin (Wittenbergplatz)
    Dates: March 29th and 30th
    Time:
    March 29th - reception and mini-fundraiser (food and drink) 20.00, lecture and performance 21.00
    March 30th - lecture and performance 20.00, post-show celebration 21.00
    Price: suggested donation 5 - 15 Euro
    ***nobody will be turned away for lack of funds***
    RESERVATIONS RECOMMENDED
    e-mail us @ joinlamission@googlemail.com 

  • 20.02.2013

    FIRST PERFORMANCE COMPLETED! 

    That you to all who showed up at (performance/ART) 001!  It was a very special event, and La Mission loves you for coming.  We hope that you will join us at Import Projects for the next installment: (performance/ART) 002: Common Revilings. 

    If you were not able to see the first show, you can check out video now!  Just follow this link and enjoy! 

    http://vimeo.com/60083956

    Boom!

  • 28.01.2013

    First Performance Imminent!

     

    On February 1st and 2nd, the notorious-glorious record label La Mission & associated performance company Knuckle Cartel will present the first of five performances in their kunst/WORK series. performance/ART 001: a non-Aristotelian Drama in Five Parts is an experimental performance based on the satirical cinematic masterpiece “Network” and La Mission’s the “Time is Up Jazz” EP. Something happens in this image-based, movement-heavy, nudity-promoting performance piece, and then (holy shit!) something else happens. It is staged by Mandie O’Connell (La Mission/Knuckle Cartel/ex-Implied Violence/current swimming enthusiast) and features the intimidating talents of Luis-Manuel Garcia (La Mission/Max Planck Institute Fellow/ex-Parisian/current Berliner), Anja Struck (La Mission/ex-Berliner Ensemble/current cat owner), Magdalena Schnitzler (ex-Berliner Ensemble/Aalto Musiktheater Essen/current Bearded Lady), Laila Cola Weeks (La Mission/ex-Albuquerquean/current Naked Mennonite), and a couple of extremely beautiful people.

    The piece will be installed and performed in the charming, dungeon-like doom cellar at Tischendorf, a cozy coffee shop on Friedelstrasse. The half-hour piece will be performed twice each evening. Upon arrival, audience members will be assigned to the first or second performance of the night. Because the coffee shop will remain open throughout the show, audience members can drink coffee & wine or dine on cake & cookies before and/or after witnessing the boobs & the carnage.

    PAY WHAT YOU WILL
    *nobody will be turned away because they cannot pay money!

    RESERVATIONS RECOMMENDED
    send us a message NOW with the date (Friday, February 1st or Saturday, February 2nd) time (20.00 or 20.30) and number of tickets you'd like to reserve. 

    EMAIL joinlamission@googlemail.com

    February 1st: 20.00 OR 20.30
    February 2nd: 20.00 OR 20.30

  • 01.01.2013

    Happy New Year! 

    La Mission is ringing in the new year with (drumroll) the delivery of our very first mini-Magazine!  It features content by La Mission themselves as well as guest writers from the diverse fields of Neurological Science, cartoon/illustration, culinary sciences, ethnomusicology, fashion, performance art, and more in three languages! 

    Mandie has been plugging away at the performance, which will be a one-night-only event on Friday, February 1st.  More information on that soon...

    Keep it Real, Bretheren. 

  • 19.11.2012

    Change Life

    PROGRESS!

    For those of you have not already heard, the test pressings for our first EP arrived last week!   We are eagerly awaiting delivery of the entire  shipment!  

    La Mission is hard at work on the layout, manufacture, and assembly of our first mini-magazine.  The performance is in rehearsal and will feature the talents of Laila Cola Weeks, Mandie O'Connell, Luis-Manuel Garcia, and Anja Struck.  

     

    Thanks for listening!  La Mission has deep, meaningful, emotional feelings for you.

  • 05.11.2012

    We did it!  

    Thank you once again for your contributions to La Mission.  At 106% of our funding goal, our coffers and cups are full of money and love.  Pablo, Mandie, and Luis are eternally grateful for your undying dedication to the Cult of La Mission.  

    Because we reached our financial goal, we were able to place an order for the first EP in the kunst/WORK series AND make a mastering date for the second EP!  The mini-magazine is in the layout process and the performance is in reahearsal!  La Mission is well on its way to presenting the first of this ambitious five-part series, as promised.  

    Knuckle Cartel (Mandie's performance company) and La Mission are fiscally sponsored in the United States through Fractured Atlas, a non-profit organization.  If you are interested in continuting to support La Mission financially, you can make a tax-deductible (US only) donation via credit card  through the Fractured Atlas website at any time.

  • 26.10.2012

    After a very successful fundraising event on Wednesday, La Mission was able to meet (and exceed) our goal of 3000 Euros!  A big thank you to all of you who were able to make it out!  We have 31 hours left in our campaign, and any funds that we raise OVER our goal, we get to keep and put into La Mission!!!  We had hoped to raise 8,000 dollars from a US crowdfunding campaign, but have only raised about 1,000 through it so far.  Show those Americans whose boss by making it rain EUROS!  

    Please share our project with your network!  Blast facebook, twitter, tumblr, etc... There is still time to increase your pledge or to convince a friend to make a contribution.  Even a little bit helps!  Say something like this: 

    "I contributed to La Mission and I'm getting an awesome package of music, literature, and performance. Why haven't YOU contributed?  This is an amazing project and you should support it.  The folks at La Mission would/will totally support you if you had/will have a cool project going on!  http://inkubato.com/en/projekte/LaMission"

     

     

    Thank you for contributing and becoming an eternal part of La Mission.  You are truely wonderful.   

  • 22.10.2012

    SOPHISTICATED BOOTY CALL 

    LIVE-CROWDFUNDING MIT INKUBATO & LA MISSION AM MERKEZI 

    The Cult of La Mission Squeezes Your Booty Until Money Falls Out!

    BERLIN, DEUTSCHLAND. La Mission ist der neue Labelprojekt von dem stets beliebten und manchmal ehrenwerten Beaner (Bar25, Thema, Workthemrecords, Little Helpers, La Mission). Mehr als ein einfaches Plattenlabel, ist La Mission ein weltanschaulich gerichtetes Kunstprojekt, das die Politik, Aufführung, Literatur, und elektronische Tanzmusik in einen würzigen Enchilada zusammen verknüpfen. Zurzeit sensibiliert La Mission die Massen und dazu Geld beschafft durch Crowdfunding-Initiativen bei dem US-basierten Indiegogo und dem Berliner Inkubato. Am 24. Oktober—in einem allerletzten Versuch, ihren Fundraisingziel von 3000 Euro zu erreichen—laden La Mission und Inkubato euch herzlich ein, zu einer Live-Crowdfunding-Veranstaltung an dem Merkezi (dessen Name übrigens “Treffpunkt” oder “Zentrum” auf Türkisch bedeutet)! Die Veranstaltung wird viel darbieten, wie z.B. Musik von unserem beliebten Beaner (und Kamaraden), günstiges und leckeres peruanisches Essen von einem echten heißblütigen Peruaner (LMGM von La Mission), eine Verlosung, einen unanständigen Fotoautomat, Jonestown-inspierierte Shots, und (*trommelwirbel*) LIVE-CROWDFUNDING! Inkubato wird vor Ort sein, um euch mit der Öffnung des Geldhahns zu helfen. Bringt eure Bargeld, Kontodaten, Paypal-Kennwörter, erstgeborene Kinder (für den peruanischen Topf), und eine Handvoll von Kondomen (um ein zweitgeborenes Kind zu vermeiden). EIN EINMALIGES EVENT-ANGEBOT: DAS ERSTE EP, MAGAZIN UND VORSTELLUNGSEINTRITT FÜR NUR 25 EURO KAUFEN (SONST 33 EURO WERT).

     

    EVENT DETAILS

    Merkezi

    Adalbertstrasse 5, Berlin @ Kottbusser Tor (U8) (U1)

    24. Oktober, 19:00 - 1:00 


    EINTRITT FREI

    BEITRAGEN UND VERNETZEN! 
    http://www.inkubato.com/de/projekte/LaMission (EU/Pay Pal/Überweisungen)
    http://www.indiegogo.com/joinlamission (US/Kredit Karten/US-steuerabzugsfähig)
    http://www.facebook.com/cultoflamission (Facebook)

    -Ende-

    Über La Mission
    Das in Berlin gegründete La Mission ist ein konzeptuelles Plattenlabel. Begründet in 2012 von intelligenten, vergnügungshungrigen Freaks, beschäftigt sich La Mission mit Musikproduktion, experimentellen Vorstellungen und wissenschaftlichen Publikationen (die sowohl saukomisch als auch todernst sind). La Mission ist ein Kult, in dem jeder Mitglied werden kann. Auch DU! Wir sind La Mission. Ach Schätzchen, gib dein Herz nicht an ein Weltsystem, das auf der Ausbeutung der Glücklosen fußt; gib dein Herz an UNS.
     

  • 19.10.2012

    Check out our article "Crowdfunding Part II: All Up In Djibouti" in October's editions of SLIM Mag! 

    http://slimag.com/october2012/#/10

    We've also got an interview with Beaner in SPANISH by the online electronic music mag Klubbers.com! 

    http://www.klubbers.com/noticias/ayudemos-a-la-mission.html

  • 19.10.2012

    Check out our article "Crowdfunding Part II: All Up In Djibouti" in October's editions of SLIM Mag! 

    http://slimag.com/october2012/#/10

     

  • 04.10.2012

    Jetzt koennen sie ein leid von der kommende erstes EP auf La Mission hoeren! Danke noch mal fuer deine spende!

    You can now hear one of the songs from the first record, newly mastered on soundcloud. Thanks again for being a part of La Mission and contributing!


    http://soundcloud.com/la-mission/beaner-louis-belson-dewalta

  • 02.10.2012

    http://lineout.thestranger.com/lineout/archives/2012/09/28/do-you-like-music-do-you-like-performance-are-you-easily-influenced-by-powerful-gorgeous-intelligent-people

     

    Wow! Seattle's own The Stranger Newspaper/Magazine/National Moral Opinion Leader/Buzz Band/Chew Toy wrote about La Mission. Read all 'bout it or consider yourself cursed with polio.

  • 02.10.2012

    http://issuu.com/freshguide/docs/freshguide_bln_117/43

     

    Der Freshguide hat ueber uns geschrieben. Check it!

  • 26.09.2012

    HALLO! 

    hier sind ein paar "outtakes" von unsere crowdfunding video fuer alle die supportet haben! Bitte mit alle freunde mitteilen das die schueldgefuehl haben das die noch nicht dabei sind! 1000 herzen und VIELEN DANK!

    Hey, here are some outtakes from our original video shoot as a thanks to our supporters so far. Share it with your friends, guilt trip them into showing to the love too! THANK YOU!

  • 18.09.2012

  • 18.09.2012

    You can find our American campaign HERE: 

    http://www.indiegogo.com/joinlamission

    We're international! 

  • 18.09.2012

    RESIDENT ADVISOR INTERVIEW PUBLISHED!!! 

    Resident Advisor has posted an interview with La Mission, which you can read HERE!

    http://www.residentadvisor.net/news.aspx?id=17696

    Thank you to WIll Lynch of Resident Advisor!  

     

     

  • 24.10.2012 (22:27) arno_franz:

    vorwaerts immer, rueckwaerts nimmer!!!

  • 18.10.2012 (10:04) echologist:

    Tolles Projekt - viel Erfolg!

  • 23.09.2012 (11:05) arno_franz:

    Ich bin dabei!

Information:

Um Kommentare zu schreiben, mußt Du eingeloggt sein.

Einloggen

Prämien

  • 5 Euro oder mehr

    The Cool Dude/Dudette
    We will mention you in conversation. With important people. In a positive light. This is the way to donate a small amount and actually receive our love without expecting anything of physical value. The most altruistic of donations (aside from the high value ones).

    Der coole Typ
    Wir sagen irgendwas positives über Dich im Gespräch mit besonderen Menschen. Dies ist die Weise, was kleines zu spenden und unsere Liebe und Respekt zu bekommen, ohne etwas physikalisches zu erwarten. Ausser der teuersten Spende, der altruistischten Entscheidung.

    Unterstützer » 1

  • 7 Euro oder mehr

    The Mail/The Punk/The Disciple
    Digital "Join La Mission" Theme Song Download plus a postcard and a patch!

    Die Post/Der Punk/Der Schüler
    Digitaler “theme song” download und entweder eine selbstgemachte Postkarte und ein Punk-Patch!

    Unterstützer » 1

  • 7 Euro oder mehr

    The Mail/The Punk/The Disciple
    Digital "Join La Mission" Theme Song Download plus a postcard and a cult membership card sent from us to you!

    Die Post/Der Punk/Der Schüler
    Digitaler “theme song” download und entweder eine selbstgemachte Postkarte und eine Mitgliedsausweis für unsere Sekte

    Unterstützer » 2

  • 17 Euro oder mehr

    The Disappointment
    Only one digital EP package. Please get the full versions instead!

    Die Enttäuschung
    Die erste EP (aber nur die digitale Version). Bitte die komplette Versionen wählen!

    Unterstützer » 0

  • 17 Euro oder mehr

    The Disappointment
    The physical, actual vinyl record, but with no cool accoutrements. Please get the full versions instead!

    Die Enttäuschung
    Die vinyl Platte aber ohne die Extras (wie das Pamphlet und Mitgliedsausweis und so weiter). Bitte die komplette Versionen wählen!

    Unterstützer » 2

  • 33 Euro oder mehr

    The Goods
    Get one full EP package including membership card, mini-magazine, koolaid, patch + performance ticket.

    Die Waren
    Das KOMPLETTE EP-Paket (inklusiv Mitgliedsausweis, Magazine, Koolaid-brausepulver, Punk-Patch, und Theaterkarte).

    Unterstützer » 16

  • 33 Euro oder mehr

    The Goods
    Tickets to all 3 performances.


    Die Waren
    Karten für alle 3 Veranstaltungen/Performances.

    Unterstützer » 0

  • 72 Euro oder mehr

    The Culture Lover
    A Ltd. Edition Performance Print and "An Evening at the Theater" with L.M. (IN BERLIN ONLY)

    Der Kultur-Liebhaber
    Ein Limitierte Auflage Vorstellungs-Fotoprint und “Ein Theaterabend mit La Mission” (nur in Berlin).

    Unterstützer » 0

  • 72 Euro oder mehr

    The Culture Lover
    A Ltd. Edition silkscreen poster and "A Private Listening Party" with L.M. (IN BERLIN ONLY)

    Der Kultur-Liebhaber
    Ein Limitierte Auflage des Siebdruck-Plakate und “Eine private Zuhör-Party mit La Mission” (nur in Berlin)

    Unterstützer » 0

  • 99 Euro oder mehr

    The Shebang
    Get into 5 Beaner DJ gigs and use all his drink tickets. (IN BERLIN ONLY)

    Der Ganze Kram
    Gaesteliste fuer 5 Partys, wo Beaner auflegt und dann kriegst du auch alle seine Getraenke-Bongs dazu. (nur in Berlin)

    Unterstützer » 0

  • 99 Euro oder mehr

    The Shebang
    Get all 3 of the first 5 EPs AND all accompanying detritus AND admission to all 3 performances.

    Der Ganze Kram
    Alle 3 von die erste 5 EPs und inklusiv alle verbündeten Truemmer plus Karten fuer alle 3 Vorstellungen.

    Unterstützer » 1

  • 250 Euro oder mehr

    The Personal
    All the aforementioned physical/digital goods plus a date with one third of La Mission (because you obviously have the hots for one of us more than the other two. In Berlin or via internet!).

    Was Personliches
    Alle Kram von vorher und ein Date mit einem/r von uns (Mandie, Luis oder Pablo. In Berlin oder ueber das internet!).

    Unterstützer » 0

  • 250 Euro oder mehr

    The Personal
    All the aforementioned physical/digital goods plus a personalized meditation/recruitment video.

    Was Personliches
    Alle Kram von vorher und ein von diesen drei und ein personalisierte Meditation/Anwerbungsvideo.

    Unterstützer » 0

  • 500 Euro oder mehr

    The Historical
    All stuff PLUS: A personal live musical and theater/dance performance by L.M. Note: Beaner has not played live publicly for over 4 years, and its time to get back on the funk train. Mandie has never done a solo piece. Ever. Witness double history bitchez.

    Was fuer die Geschichtsbuecher
    Alle Kram von vorher und eine persönliche, live-muikalische und Theater/Tanz- Vorstellung von La Mission. Beaner hat fuer ueber 4 jahre nicht live gespielt und Mandie hat nie eine solo-piece presentiert.

    Unterstützer » 0

  • 500 Euro oder mehr

    The Historical
    All stuff PLUS: we will give you a stick-n-poke or a janky gun tattoo (travel not included) OR go on a date with all of L.M. (IN BERLIN or via internet)

    Was fuer die Geschichtsbuecher
    Alle Kram von vorher und eine persönliche, live-muikalische und Theater/Tanz- Vorstellung von La Mission. Wir koennen eine tattowierung geben “stick and poke”-Stil oder mit eine halb kaputte tattowierungsmaschine (Reise nicht inklusiv) ODER ein Date mit der ganzen La Mission Fuehrungsteam (in Berlin oder ueber das internet).

    Unterstützer » 1

  • 1000 Euro oder mehr

    The Family Member/Moneybags
    You receive all goods produced by La Mission over our year long project (5 EP/tract/performance/posters/photos/videos/&c). We will also set up live video feeds for anything you cannot personally attend. We will also give you secret stuff that no one else is allowed to have. But it is a secret, so we can't say what it is.

    Unsere Familie/Der Reicher
    Kriegst alles was La mission in einem Jahr produziert: 5 EP/tract magazines/Vorstellungen/plakate/videos/&c). Wir machen auch eine private live Videoschau fuer alles, das du nicht persönlich erreichen kannst. Gibt auch geheim Produkte, das du allein kreigst, aber wir duerfen nicht erklaeren. Warum? Weil es ein Geheimnis ist.

    Unterstützer » 0

  • 25000 Euro oder mehr

    The Everything
    Become a permanent and everlasting part of La Mission. We will add another EP & performance to our release schedule. The thematic content will include YOU. You performing on the recording &/or in the live performance is possible depending on your location. We fly to your location and throw you a private secret society/cult coming-of-age initiation fest with your closest friends. L.M. themed quinceaneara dress or yarmulke-n-tallit included. PLUS all physical booty and performace tix.

    ALLES ALLES ALLES
    Du bist ein dauerhaftes und immortelles Teil von La Mission. Wir adden noch eine EP und Vorstellung zu unsere 5. Das Thema hat mit dir zu tun. Du kannst auch im Vorstellung mitspielen oder was von musik aufnehmen (abhaengig von der ort wo du wohnst). Wir kommen auch zu dir und machen eine private Geheimbund/Erwachsungsparty mit deinen besten Freunden fuer dich. Im Stil von Bar Mitzvah oder Quinceañera mit 15-jähriger Kleid oder Yarmulke und Tallit inklusiv. UND alles das wir bisher angeboten haben dazu.

    Unterstützer » 0

Initiator

La Mission on facebook

La Mission on twitter

La Mission on tumblr

La Mission on soundcloud

WE ARE LA MISSION

Yo. I am Pablo aka “Beaner” aka “Skirtchaser” aka “El Frijolero” etc. I am an internationally working musician and dj who has enjoyed a modicum of success, but who doesn’t like what has happened to the musical landscape vis-a-vis “conservatism” in respect to both Money and Art. I mean the relationship of the two, okay? It sucks. And I want to change it.

This is Mandie (yo) aka “Knuckle Cartel”, a former big cheese and intellectual powerhouse behind the wildly successful Seattle-based experimental theater company Implied Violence. I, Mandie, agree with Pablo’s qualms regarding the music scene, and I have experienced the same “conservatism” and capitalistic partnership between Money and Art in the performance/theater scene. Witnessing firsthand the immense power that cash-wielding creeps hold over creatives is sickening, sad, and sordid. I’ve had enough, and so have you...right? Let’s fix a broken system. If we can’t fix it, let’s circumvent it.

Hiya. it's Luis aka "LMGM." I'm a dancer, a writer, a scholar (and an amazing cook of Peruvian food, thankyouverymuch). Somehow, I've turned my years of experience in rave scenes and club cultures into a career as a scholar of electronic booty-shaking music (so to speak). Ethnomusicology, music anthropology, popular music studies, dance studies, gender studies, affect theory: these are all things i do in one way or another. Ever since disco crashed under the exploitative mismanagement of major record labels in the late 70s, dance music has been increasingly shaped by capitalist music markets that only recognize familiar "pop" formulae and massive sales. In the process, electronic booty-shaking music has mostly lost its connection to its original contexts. This music was (and, on some dance-floors, still is) the ass-jiggling soundtrack to the utopian nocturnal worlds of sexual, ethnic, and class outcasts of an unjust system. This history is still urgently relevant, as global neo-liberal capital systems increasingly destabilize communities, neutralize political resistance, and profit off the world's most vulnerable. I want to revive and revisit the politics of booty-shaking in an unjust world.

_______________________________________________________________

Wir sind La Mission

Yo, ich bin Pablo. Alias „Beaner“, alias „Skirtchaser“, alias „ElFrijolero“. Ich bin Musiker und DJ, als solcher weltweit aktiv, und das inzwischen auch einigermaßen erfolgreich. Und ich bin unzufrieden mit dem allgemeinen Konservatismus bezüglich Kunst und Geld, der sich im Musikgeschäft in den letzten Jahren breit gemacht hat. Genauer gesagt: dem (Un)Verhältnis der beiden zueinander, wenn du weiß, was ich meine. Das stinkt mir, und ich will es ändern.

Hi, ich bin Mandie alias „KnuckleCartel“, und meines Zeichens Oberboss und kreativer Kopf von Seattles ungeheuer erfolgreicher Experimentaltheatergruppe ImpliedViolence. Ich teile Pablos Einschätzung bezüglich der Musikszene, und habe denselben Konservatismus, dasselbe kapitalistische Abhängigkeitsverhältnis von Geld und Kunst in der experimentellen Theaterszene beobachten können. Ich habe mit ansehen zu müssen, welche Macht mit dicken Geldbündeln wedelnde Kotzbrocken über die wirkliche Kreativen haben, und finde das widerlich, traurig, und rundweg schäbig. Ich hab genug von dieser Scheiße. Du doch sicher auch, oder? Verändern wir also das System! Und falls das nicht möglich sein sollte, umgehen wir es halt!

Hallo, ich bin Luis alias „LMGM“. Ich bin Tänzer, Schriftsteller und Lehrer (und kann außerdem auch noch hervorragend peruanisch kochen). Ich habe es irgendwie geschafft, meine jahrelangen, in diversen Technoszenen und Clubkulturen gemachten Erfahrungen in eine Karriere als Dozent für elektronische Arschwackelmusik (wenn man so will) zu überführen. Meine Themen sind Musikethnologie, Musikanthropologie, Studien der Populärmusik, Tanztheorie ???, Frauen- und Geschlechterforschung, Affekttheorie. Seit dem vom ausbeuterischen Missmanagement derMajorlabels verschuldeten Zusammenbruch der Disco-Szene in den späten 70erJahren des letzten Jahrhunderts ist Club- und Tanzmusik immer mehr den Zwängen des kapitalistischen Musikmarktes unterworfen worden. Und dieser kennt (und anerkennt) halt nur die üblichen Pop-Formeln, und hat nur ein Ziel: möglichst viele Platten zu verkaufen. Mit dem Ergebnis, dass elektronische Arschwackelmusik die Verbindung zum originalen Kontext fast völlig verloren hat. Musik, die früher der Soundtrack der utopischen Nacht-Welt derer war (und auf einigen Dancefloors immer noch ist), die ein ungerechtes System auf Grund ihres Geschlechts, ihrer Herkunft oder auch ihrer Klassenzugehörigkeit an den Rand gedrängt hatte. Angesichts der Tatsache, dass das globale neo-liberale, kapitalistische System zunehmend Communities destabilisiert, politischen Widerstand neutralisiert und gerade die Schwächsten gnadenlos ausnutzt, ist eine Besinnung auf diesen historischen Hintergrund wichtiger den je. Ich will die Politik des arschwackelnden Widerstandes in einer ungerechten Welt wieder aufnehmen und neu beleben.