Berlinized - Sexy an Eis

Projektübersicht

Projektinfo

von alientv

Berlin in den 90ern: Ein Paralleluniversum prägte das Lebengefühl der Stadt. Berlinized - Der Film über die Welt der Kellerbars und Hinterhofkreativen
Projekt läuft bis
10.01.2012
Zielsumme
8.888 €
verbleibende Zeit
0 Tage
bisher geboten
2.365 €

26% finanziert

Der Film

Berlin in den 90ern - Neben den großen politischen Umbrüchen und der kommerzialisierten Technokultur prägte auch ein heute eher vergessenes Paralleluniversum das Lebensgefühl der Stadt: Die Welt der Kellerbars und Hinterhofkreativen.

In den freien Häusern und Wohnungen in Berlin-Mitte zelebrierte nach dem Fall der Mauer eine Szene sehr verschiedener junger Menschen eine unbekümmerte Freiheit. Ob ein Projekt zukunftsträchtig war oder nicht - egal - man lebte von einem Event zum nächsten Experiment und betrieb die Ent-Etablierung von Kunst und Markt ganz spielerisch.

Der Film „BERLINIZED - Sexy an Eis“ beschreibt dieses spezielle Lebensgefühl in einer reflexiven Zeitreise in das Berlin-Mitte der 90er Jahre. Der Filmemacher Lucian Busse, selbst ein aktiver Protagonist jener Zeit, dokumentierte mit seiner Kamera den Wandel der Stadt, die Kunstszene, Clubs, Konzerte und die Baustellen, wo die Freiräume mit immer neuen unpersönlichen Bürogebäuden gefüllt wurden. 

Berlinized ist eine Metapher für diese ansteckende kreative Stimmung, diese etwas raue humorvolle Unbekümmertheit, für die Berlin schon immer bekannt war und es bis heute ist.

Der Film ist weniger von der Wehmut nach verlorenen Zeiten, als vielmehr von dem Blick auf die Timeline zum Hier und Heute inspiriert. Lucian Busse machte sich auf die Suche nach seinen damaligen Protagonisten und fand sie wieder. In Interviews beschreiben sie ihre heutige Sicht auf die 90er Jahre: Wie haben sie die kreativen Impulse und die Erfahrungen der temporären Freiheit für ihr eigenes Leben genutzt? Und wie viel von dieser Freiheit steckt noch in der heute vergleichsweise aufgeräumten Hauptstadt Berlin?

Wenn die Antworten auch so unterschiedlich wie die Protagonisten selbst sind... der Zuschauer und Zeitreisende bleibt mit dem Drang zurück, selber aktiv zu werden; den kreativen Funken weiterzutragen.

Dafür brauchen wir Euch:

Ihr ermöglicht uns, aus dem Funken ein Lagerfeuer zu entfachen  - denn soll der Film in die Kinos (und nirgends anders gehört  er hin), braucht er die entsprechende Aufbereitung: Colour Matching, Dolby-Mix und Mastering. Wir benötigen Eure Unterstützung, um Wärme und Aussage des Films lebensnah ins Heute übersetzen zu können.

Der Film liegt aber nicht nur den Machern am Herzen... wir bieten Euch Kinokarten für die Filmpremiere, eine 7'' mit den ersten Song aus dem Filmsoundtrack von Lucy Honeychurch und auf der B Seite Minsc von Mina, Eine Lithographie und zwei Siebdrucke in extrem limitierten Auflagen von Jim Avignon, und als Berlinized Special, eine Radio Bar bei Dir Zuhause, oder an einem aussergewöhnlichen Ort Deiner Wahl.

Trefft Eure Wahl und teilt die Funken, die immer noch aus allen Ecken Berlins strahlen, mit Euren Freunden!

Bitte nutzt auch die Funktionen zum Mit-Teilen via facebook twitter et. al. hier nebenan -------> 

und werdet auch Unterstützer unserer Facebook-Seite: http://www.facebook.com/Berlinized

noch keine Updates

Information:

Um Kommentare zu schreiben, mußt Du eingeloggt sein.

Einloggen

Prämien

  • 5 Euro oder mehr

    Vielen Dank für die Unterstützung!

    Unterstützer » 2

  • 10 Euro oder mehr

    Dankes-Postkarte vom Regisseur an Dich!
    A thank-you note (postcard) from the director

    Unterstützer » 5

  • 25 Euro oder mehr

    Filmplakat signiert vom Regisseur (ihr merkt schon: hier geht's los mit Handsignierung)
    (bei Versand bitte 5 euro dazu, 12 außerhalb DE)
    --
    A signed copy of the film poster (you guessed right:
    this is where the hand-signing starts!).
    Please add 5 Euros for shipping, 12 Euros for
    international shipping outside Germany

    Unterstützer » 4

    Limitiert auf 30 Stück, noch 26 verfügbar

  • 30 Euro oder mehr

    7" Vinyl Single "Lost beyond recal" ein Stück aus dem Filmsoundtrack von Lucyhoneychurch und auf der B Seite "Minsc" der legendären Band Mina, frisch gemixt - wie ein "Sexy an Eis".
    (bei Versand bitte 5 euro dazu, 12 außerhalb DE)
    --
    7” vinyl single “Lost Beyond Recall”, a song from the original film score by Lucy Honeychurch, and “Minsc” by the legendary Mina, freshly remixed (like a Sexy on Ice), on the B-side. Please add 5 Euros for shipping, 12 Euros for international shipping outside Germany

    Unterstützer » 1

    Limitiert auf 50 Stück, noch 49 verfügbar

  • 50 Euro oder mehr

    Eine Karte für die Kinopremiere des Films
    --
    A ticket to the big-screen premiere

    Unterstützer » 4

    Limitiert auf 50 Stück, noch 46 verfügbar

  • 75 Euro oder mehr

    Eine Karte für die Kinopremiere des Films, & 7" Vinyl & Filmplakat
    (bei Versand bitte 5 euro dazu, 12 außerhalb DE)
    --
    A ticket to the big-screen premiere & 7” vinyl single & film poster.
    Please add 5 Euros for shipping, 12 Euros for international shipping
    outside Germany

    Unterstützer » 1

    Limitiert auf 50 Stück, noch 49 verfügbar

  • 100 Euro oder mehr

    Eine Karte für die Kinopremiere des Films (signiert), & 7" Vinyl (signiert - von wem, das entscheidet ihr) & Filmplakat (auch signiert) (bei Versand bitte 5 euro dazu, 12 außerhalb DE)
    --
    A ticket to the big-screen premiere (signed) & 7” vinyl single (signed – you decide by whom) & film poster (also signed). Please add 5 Euros for shipping, 12 Euros for international shipping outside Germany

    Unterstützer » 2

    Limitiert auf 25 Stück, noch 23 verfügbar

  • 250 Euro oder mehr

    Eine original handsignierte und frisch gefertigte Litographie von Jim Avignon
    Eine Karte für die Kinopremiere des Films und ein signiertes Filmplakat
    --
    An original, freshly produced and signed lithography by Jim Avignon, a ticket to the big-screen premiere and a signed film poster.

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 25 Stück, noch 25 verfügbar

  • 350 Euro oder mehr

    Ein Siebdruck auf Kachel von Jim Avignon. Auch ganz frisch + handsigniert.
    Eine Karte für die Kinopremiere des Films und ein signiertes Filmplakat
    --
    A screen print on tile by Jim Avignon, also fresh from the press, no screen printer, and hand signed, a ticket to the big-screen premiere and a signed film poster.

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 10 Stück, noch 10 verfügbar

  • 500 Euro oder mehr

    Jetzt kommts: Ein Siebdruck auf "GoldKachel" von Jim Avignon - natürlich ganz frisch gefertigt und handsigniert.
    Eine Karte für die Kinopremiere des Films und ein signiertes Filmplakat
    --
    The big one: a screen print on “gold tile” by Jim Avignon – naturally, very fresh and specially made for you, AND signed. Plus: a ticket to the big-screen premiere and a signed film poster.

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 10 Stück, noch 10 verfügbar

  • 5000 Euro oder mehr

    Im Mai 2012 kommt die legendäre Radiobar für eine Nacht zu dir nach Hause oder an einem aussergewöhnlichen Ort Deiner Wahl.
    Jim Avignon stellt in Deiner Wohnung seine Bilder aus und signiert deinen Kühlschrank. Dazu gibt's ein tolles DJ - Set mit dem Intrepid Traveler und die mobile Coctailbar von Patrick Zollinger versorgt deine Gäste mit aufregenden Drinks aus coolen Gefäßen.
    Ausserdem, für die Wand ein Filmplakat, für den Plattenspieler eine Vinyl 7'' und zwei Karten für die Kinopremiere des Films.
    --
    The huge one: in May 2012, the legendary Radio Bar will come to your home or to an unusual place of your choice. Jim Avignon will show his art in your living room and sign your fridge. Also included: a unique DJ set with the Intrepid Traveler and thrilling cocktails in cool glasses/containers from Patrick Zollinger’s mobile cocktail bar. Plus, a film poster for your wall, a 7” for your stereo, and two tickets to the big-screen premiere.

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 3 Stück, noch 3 verfügbar

Initiator

Lucian Busse, geboren 1966 in Stuttgart, lebt seit 1987 in Berlin. Seit 1995 arbeitet er als freier Cutter, Kameramann und Regisseur für verschiedene Sendeanstalten wie ARD (WDR/RBB/NDR/SWR), ZDF, Arte und diverse freie Produktionsfirmen in Berlin. Sein Schwerpunkt liegt seit 2000 im Dokumentarfilm und der Reportage.
Seit den frühen neunziger Jahren beschäftigt er sich dokumentarisch mit Musik-Subkulturen. Zwischen 1997 und 2002 tourte er mit seiner Live-Kino-Konzert-Show Alien TV #1 von Berlin bis New York.

english
Lucian Busse, born in Stuttgart in 1966 and moved to Berlin in 1987. Since 1995, he has been working as freelance editor, cinematographer, and director for the broadcasting stations ARD, ZDF, Arte, as well as several independent production companies in Berlin. Since 2000, he has been focusing on documentaries and reportage. In the early 1990s, he began documenting music sub-cultures. Between 1997 and 2002, he toured with his live cinema concert show Alien TV#1 from Berlin to New York.