Computer Game Studies

Projektübersicht

Projektinfo

von sto

Ein spannender Sammelband über Studien zu Computerspielen: Geschichte, Ästhetik, Genderaspekte, Wirkungen auf Jugendliche, Storytelling und Gamedesign

Tags: Buch, Spiele

Projekt läuft bis
06.01.2013
Zielsumme
700 €
verbleibende Zeit
0 Tage
bisher geboten
230 €

32% finanziert

Computer Game Studies

Worum geht es?

Computerspiele faszinieren seit mehr als 40 Jahren; mittlerweile sind sie das umsatzstärkste Unterhaltungsmedium und Wachstumsmotor einer ganzen Branche weltweit. Sie sind Teil der digitalen Alltagserfahrung und bauen auf ein Verstehen von symbolkommunikativen Funktionsmechanismen auf, welche das Eintauchen in andere (Wirklichkeits-)Welten ermöglichen.

Wir planen für dieses Thema einen wissenschaftlich edierten Sammelband herauszugeben, weil:

Die Auseinandersetzung mit und die Forschung über die Nutzung und Wirkung von Computerspielen findet häufig in unterschiedlichen Disziplinen separat und mit unterschiedlichen Zugängen statt. Und: Es gibt zu diesem Thema wenig Literatur und kaum Übersichtsdarstellungen über den aktuellen Forschungsstand. Unser Buch soll dazu beitragen, dem abzuhelfen.

 

Was ist unser Ziel?

Dazu gehören Beiträge, die sich mit der Geschichte, der Ästhetik und der Ausdifferenzierung von Computerspielen auseinandersetzen, Beiträge, die auf die inhaltliche Ausgestaltung und Struktur fokussieren, sowie Beiträge, die die konkrete Nutzung von Computerspielen bspw. durch Kinder und Jugendliche im Zusammenhang von Identitätsbildungsprozessen oder dem Kompetenzerwerb im Blick haben. Ebenso thematisieren die Beiträge Problembereiche der Nutzung sowie die methodischen Schwierigkeiten in der Erhebung sozialwissenschaftlicher Daten über den Gegenstand.

Wir haben Autorinnen und Autoren sowohl aus dem deutschsprachigen Raum als auch von Universitäten in den USA, Brasilien, Schottland, den Niederlanden, Frankreich, Spanien und Neuseeland. Das Buch wird somit überwiegend englischsprachige Beiträge enthalten, was der Publikation eine breitere Rezeption über den deutschsprachigen Raum hinaus ermöglicht.

 

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir sehen es als essentiell an, dass Wissenschaftsfreiheit schon früh gelebt werden kann, indem besonders Nachwuchswissenschaftler die Chance bekommen können, durch erste Publikationen am wissenschaftlichen Diskurs aktiv teilnehmen zu können.

Deshalb haben wir in erster Linie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler angesprochen, ihre Forschungen in unserem Band zu veröffentlichen. Der Band ist also auch eine Möglichkeit für unsere Autoren, ihre ersten Schritte in die Wissenschaftscommunity zu setzen und eine erste Publikation zu haben.

Wir haben keine Freikarten, T-Shirts oder Kugelschreiber als Dankeschön zu vergeben. Wir sind kein Event, kein Film mit Premierenvorstellung. Dafür werdet ihr aber mit Namen und sogar mit Logo im Buch genannt und damit steht ihr dafür, durch Euren Beitrag die Wissenschaft aktiv gefördert zu haben. Und bei großzügiger Förderung erhaltet ihr ein Buch sogar gratis zugesendet!

 

Was passiert mit dem Geld?

In der Wissenschaft kann man mit einer Publikation kein Geld verdienen - im Gegenteil. Für den Druck und die Herstellung eines Buches entstehen dem Autor sogar Kosten.

Bei einer erfolgreicher Finanzierung kann das Handbuch gedruckt und publiziert werden. Es bekommen weder die Herausgeber (also wir) noch unsere Autoren davon ein Honorar.

Der Band soll in der Schriftenreihe "Medienrausch" im Verlag Peter Lang erscheinen. Die Schriftenreihe wird verantwortet vom Zentrum für Wissenschaft und Forschung | Medien e. V. (www.zwf-medien.de). Zweck dieses Vereins ist die wissenschaftliche Arbeit und Forschung, speziell in der Medienwirkungsforschung, Rezeptionsforschung, Archivarbeit (Aufarbeitung, Verwaltung und Pflege), Recherchearbeit, Organisation und Durchführung von Tagungen, Vorträgen und Colloquien.

Wer sind wir?

Benjamin Bigl (www.computerspielforschung.de) und Sebastian Stoppe (www.sebastian-stoppe.de) haben beide ihren Magister an der Universität Leipzig erlangt und arbeiten dort in verschiedenen Bereichen als Wissenschaftliche Mitarbeiter.

Sebastian forscht in seiner Dissertation über Star Trek als politische Utopie und Benjamin befasst sich bei seiner Doktorarbeit mit Transfereffekten von Computerspielen. Wir sind beide also nicht fachfremd und das Buch liegt uns beiden sehr am Herzen.

Unsere Kontaktadresse:

Universität Leipzig
Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft
Benjamin Bigl und Sebastian Stoppe
Burgstr. 21
04109 Leipzig

noch keine Updates

noch keine Kommentare

Information:

Um Kommentare zu schreiben, mußt Du eingeloggt sein.

Einloggen

Prämien

  • 10 Euro oder mehr

    Namensnennung Basic:

    Namensnennung auf der Danksagungsseite am Ende des Buches. Auf dieser Seite steht Dein Name (ggf. in alphabetischer Reihenfolge) im Fließtext.

    Your name will be shown at the Acknowledges section in running text (in alphabetical order) at the end of the book.

    Unterstützer » 2

  • 30 Euro oder mehr

    Namensnennung Plus:

    Namensnennung auf der Danksagungsseite am Ende des Buches. Auf dieser Seite steht Dein Name oberhalb den Kategorie Basic (ggf. in alphabetischer Reihenfolge) in einer abgesetzten Schrifttype.

    Your name will be shown at the Acknowledges section at the end of the book. On this page your name is located above the category Basic (in alphabetical order) in a heightened typesetting.

    Unterstützer » 4

  • 60 Euro oder mehr

    Namensnennung Premium:

    Namensnennung plus Logo (s/w) auf der Danksagungsseite am Ende des Buches. Auf dieser Seite steht Dein Name und Logo oben (ggf. in alphabetischer Reihenfolge). Dazu gibt es ein Exemplar des Buches bei Erscheinen.

    Your name plus your logo graphics (b/w) will be shown at the Acknowledges section at the end of the book. On this page your name is located at the top of the page (in alphabetical order). Additionally, you will get a free copy of the book.

    Unterstützer » 1

    Limitiert auf 5 Stück, noch 4 verfügbar

  • 150 Euro oder mehr

    Sponsoring

    Namensnennung plus Logo (s/w) auf der ersten Seite des Buches (vor dem Inhaltsverzeichnis). Dort sind maximal drei Logo-Plätze reserviert, die auch alle drei gebucht werden können. Dazu gibt es pro Logoplatz ein Exemplar des Buches bei Erscheinen.


    Your name plus your logo graphics (b/w) will be shown at the first page of the book (prior to the TOC). There is a maximum of three logos which will be shown. Additionally, you will get a free copy of the book.

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 3 Stück, noch 3 verfügbar

Initiator