Die Guten, die Bösen und die Toten - Schattentheater

Projektübersicht

Projektinfo

von Das wilde Dutzend

1899. Dichter und Totenfotograf Johan v. Riepenbreuch verschwindet. Unsere Schattentheater-Moritat taucht in seine dunklen Geschichten und enthüllt...
Projekt läuft bis
10.03.2012
Zielsumme
800 €
verbleibende Zeit
0 Tage
bisher geboten
1.005 €

125% finanziert

Das rätselhafte Leben des viktorianischen Dichters, Chronisten und Totenfotografen Johan von Riepenbreuch imaginiert und als Schattentheater dargebracht von Miss Djuna Lou, Master Jack und dem wilden Dutzend zur Musik von Ivanaki Ciuciao. 

Die Guten, die Bösen und die Toten - Schattentheater und Moritatenabend


Einmalige Aufführung am 14. März 2012 an geheimem Ort in Berlin

Helft uns, eines der größten und gleichzeitig dunkelsten Rätsel der viktorianischen Literaturgeschichte zu lösen! 


Die Geschichte um Johan, Adele und die Geheimgesellschaft
Es geht um das Erbe des Dichters, Chronisten und Totenfotografen Johan von Riepenbreuch, der 1899 spurlos aus London verschwand. Bis dahin führte er ein abenteuerliches Leben, das er in morbiden Gedichten und sozialkritischen Glossen verarbeitete. Womit er auch eine literarische Geheimgesellschaft auf den Plan rief. Und so sammelte Adele, eine Logen-Detektivin, damals Johans Spuren in Berlin und London.


Ihre Suche erzählen wir vom Verlag Das wilde Dutzend (als öffentliches Gesicht der Geheimloge) seit dem Erscheinen von "Die Guten, die Bösen und die Toten", einer Auswahl von Johans Gedichten (illustriert von Ebeneeza K.). Unterstützt werden wir dabei von einer stetig wachsenden Runde, die sich regelmäßig in Adeles Salon in Berlin trifft. 


Und nun, kurz vorm Jahrestag dieses nahezu unbekannten Dichters, ist es soweit: der Kreis um Adele steht kurz vor der Lösung des Rätsels, was 1899 in London geschah, doch: die Ereignisse übersteigen die Mittel des Salons, und hier kommen


Miss Djuna Lou & Master Jack
...ins Spiel. In ihren Rollen werden die beiden zum Medium, das uns mit auf eine Zeitreise nimmt. Mit den magischen Schatten imaginieren Djuna Lou und Master Jack zur Musik von Ivanaki Ciuciao die Moritaten des Dichters und sein Leben. Frei nach dem Motto des Verlags für Rätselhaftes und Verborgenes – Dichtung und Wahrheit.

Ein Abend, der mehr Menschen und Freunden des Verlags zugänglich sein soll als unserer kleinen Salonrunde!


Und jetzt seid ihr am Zug:


Bitte helft uns, Johans Geschichte zu Ende zu erzählen! Werdet Unterstützer, taucht ein in unsere Storywelt, gehört zu denjenigen, die eine Einladung zur Aufführung bekommen!

Euer Beitrag geht an unsere Künstler, die Materialkosten ergeben sich aus dem Ticketerlös, mit dem wir auch unseren Spielort, einen der ungewöhnlichsten Kulturorte Berlins finanzieren. Noch gibt es sie, die geheimen Ecken...

Zum Weiterlesen:

www.das-wilde-dutzend.de
f
acebook.com/daswildedutzend

Detektivin Adele auf Facebook

Und hier in den Updates bis zur Aufführung!

  • 02.04.2012

    Die Prämien lassen nicht mehr lange auf sich warten

    Adele hat sich bereits vergangene Woche im Logenladen niedergelassen und bereitet fleißig die Prämien für alle Unterstützer vor.

    adele bei der arbeit


    Am vorletzten Wochenende hatten wir schon die Möglichkeit zwei Unterstützern persönlich zu danken und die Prämien zu überreichen. Diejenigen, die sich über eine DVD der Schattentheaterséance freuen dürfen, erhalten ihre wohl verdiente Post vom wilden Dutzend vermutlich Ende April.


    Um die Dankeschöns versenden zu können, brauchen wir noch die Anschrift von einigen Unterstützern. Bitte sendet uns eine kurze Mail an adele[@]das-wilde-dutzend[.]de.
     

  • 14.03.2012

    In wenigen Stunden ist es soweit! Hier gehts heute Abend hin!

    Premiere von Die Guten, die Bösen und die Toten!

    Vielen vielen Dank für Eure Unterstützung und das Interesse an unserer viktorianischen Schattentheater-Séance nach der Schreckenschronik des Johan von Riepenbreuch.

    Wie versprochen haben wir bereits eine kleine Fotosession veranstaltet und knicksen herzlichst Danke, Merci und Thank you very much!

    Ina sagt vielen Dank #gbt1900

    Simone meint Merci vielmals! #gbt1900

    Doro zückt Chappeau #gbt1900

    Nach unserer Aufführung heute Abend fahren wir sofort nach Leipzig auf die Buchmesse und danach geht es los mit dem Prämienversand! Eure Adressen haben wir bereits, nur auf die DVD müssen wir dann noch warten - das wird noch ein bisschen dauern, bis sie fertig geschnitten ist. Fotos von der Aufführung gibt es aber bereits nächste Woche. Entweder hier oder natürlich auf unserem Blog.

    Bis hoffentlich später!

    Das wilde Dutzend

    Ein ganz besonderer Dank übrigens an Frau Steuer, die uns diese tollen Kostüme einfach so ausgeliehen hat - wir haben viel gelacht hier im wildes Dutzend-Laden beim Videodreh ;-)

  • 05.03.2012

    Wow, das Spendenziel ist erreicht - und jetzt? - Extraprämie!

    Adeles Salon muss weitergehen!

    Seit wir letzte Woche unser Dankesvideo veröffentlicht haben, erreichten uns bereits etliche Zuschriften besorgter Adele-Fans. Was passiert mit ihr nach unserer Aufführung am 14. März?

    Adele ist ja das Logenmitglied, das Johan von Riepenbreuch (unserem verschollenen Dichter) im Jahre 1900 auf die Spur kam. Sie hat hier in Berlin einen Kreis um sich versammelt - Adeles Salon - der sie bei ihrer detektivischen Arbeit unterstützt.

    Findet sie eine neue Aufgabe, wenn das Rätsel um Johan von Riepenbreuch und um #gbt1900 gelöst ist? Verabschiedet sich Adele dann, löst sich der Salon auf?

    Natürlich nicht! Wir tun alles dafür, Adele in Berlin zu halten und den Salon weiter zu finanzieren (online wie offline, geht also nicht nur für Berliner), denn:  

    "Ohne Adele wird es der Welt schlecht ergehen!" #adelessalon

    Was passiert also mit all den Euros, die über die 800,-€ hinausgehen und jetzt noch gespendet werden?

    Endspurt für #gbt1900: Extraprämie 

    Wir werden einen unglaublich großen Knall für Adeles Salon 1900 veranstalten, versprochen. Alles andere fließt dann in die nächste "Staffel" bzw. die Fortsetzung der Geschichte um Adele (gewissermaßen).

    ALLE Spender und Unterstützer des Projekts bekommen daher eine ganz besondere Extraprämie:

    eine Vorschau in die nächste Geschichtenwelt, die wir euch voraussichtlich zwei Monate vor Veröffentlichung (also Ende April) zuschicken können. Daher: bitte helft uns weiter, sagts euren Freunden, Nachbarn, Kollegen, Mama, Papa und der euch sonst noch so einfällt!

    Vielen Dank und sonnige Grüße aus Berlin,
    Doro, Simone und Ina

  • 28.02.2012

    Wir habens dank Euch allen schon geschafft! Miss Djuna Lou und Master Jack sind hocherfreut - so wie wir! Und daher möchten wir schon mal ganz laut DANKE sagen! Adele 1900 wird mit einem Knall zu Ende gehen - der immer größer wird, je mehr wir in den restlichen 11 Tagen noch sammeln... Teilt unsere Kampagne also gerne weiterhin, spendet und kommentiert. Das wilde Dutzend - aka Simone, Ina und Doro

noch keine Kommentare

Information:

Um Kommentare zu schreiben, mußt Du eingeloggt sein.

Einloggen

Prämien

  • 5 Euro oder mehr

    Ihr seid in unserem Herzen - wir knicksen und ihr bekommt das Beweisbild!

    Unterstützer » 4

  • 10 Euro oder mehr

    Adele wird sich bei euch bedanken. Als Frau von Welt setzt sie selbstverständlich einen persönlichen Dankesbrief an euch auf. Achtet darauf, dass das Siegel nicht gebrochen ist. Sollte bereits vor euch jemand den Brief gelesen haben, kontaktiert unverzüglich die Loge!

    Unterstützer » 3

    Limitiert auf 100 Stück, noch 97 verfügbar

  • 25 Euro oder mehr

    Zusätzlich zum versiegelten Dankesbrief erhaltet ihr die von Adele signierte viktorianische Schreckenschronik „Die Guten, die Bösen und die Toten“ des Dichters Johan von Riepenbreuch, illustriert von Ebeneeza K.

    Unterstützer » 3

    Limitiert auf 50 Stück, noch 47 verfügbar

  • 50 Euro oder mehr

    Dank euch kann die Aufführung von Die Guten, die Bösen und die Toten – Schattentheater-Moritat stattfinden. Auch bei euch wird sich Adele mit einem persönlichen Dankesbrief erkenntlich zeigen und lässt euch das Buch sowie die Aufnahme der Aufführung in Form einer DVD zukommen.

    Unterstützer » 2

    Limitiert auf 30 Stück, noch 28 verfügbar

  • 100 Euro oder mehr

    Wir danken euch zig tausend Mal. Als Zeichen unseres nicht in Worte zu fassenden Dankes erhaltet ihr einen limitierten Druck der Urenkelin des Autors Ebeneeza K. sowie eine einjährige Mitgliedschaft im Club des unbekannten Dichters. Die Mitgliedschaft berechtigt euch, an all den Events und unfassbaren Spektakeln des logennahen Clubs kostenfrei teilzunehmen. Hierzu gehören geheime Veranstaltungen und von Adele ausgerichtete Salonabende.

    Unterstützer » 1

    Limitiert auf 10 Stück, noch 9 verfügbar

  • 250 Euro oder mehr

    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ihr uns helft! Ihr seid wahrhaft großmütig. Als Zeichen unserer unendlichen Dankbarkeit erhaltet ihr eine limitierte Druckgrafik der logennahen Künstlerin Ebeneeza K. sowie eine einjährige Mitgliedschaft im Club des unbekannten Dichters. Die Mitgliedschaft ermöglicht es euch, an all den Events und unfassbaren Spektakeln des ebenfalls logennahen Clubs kostenfrei teilzunehmen. Dazu gehören geheime Veranstaltungen und von Adele ausgerichtete Salonabende. Auch die DVD-Aufnahme des Theaterstücks, soll euch gehören. Zusätzlich wird euer außergewöhnliches Engagement dadurch gewürdigt, dass euer Name im Abspann eben dieser DVD unter den Sponsoren auftaucht. Buch und Dankesbrief von Adele gelten bei einer derartig großzügigen Summe als Selbstverständlichkeit!

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 5 Stück, noch 5 verfügbar

  • 500 Euro oder mehr

    Wir können dir gar nicht genug danken! Im Namen der Loge möchten wir uns auf eine ganz besondere Weise bei dir erkenntlich zeigen. Du bekommst mit einer Begleitung deiner Wahl die einmalige Gelegenheit, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Geheimloge zu werfen und bist einen Abend lang unser Gast.

    Unterstützer » 1

    Limitiert auf 1 Stück, noch 0 verfügbar

Initiator

Der Verlag Das wilde Dutzend ist das öffentliche Gesicht einer literarischen Geheimgesellschaft, die im Laufe der Jahrhunderte dem Mainstream verborgene Schriften, vergessene Werke und die Wahrheit hinter bekannten Sagen und Märchen gesammelt hat.
Für den Verlag haben wir ein Netzwerk an Freunden um uns (Simone und Doro) versammelt und arbeiten von unserem Hauptsitz in Berlin. Die Manuskripte kommen aus den Geheimarchiven der Loge, im Juni 2012 kommt unser nächstes Buchprojekt. Bis dahin erzählen wir noch die Geschichte um unser erstes Buch: die viktorianische Schreckenschronik "Die Guten, die Bösen und die Toten" von Johan von Riepenbreuch, illustriert von Ebeneeza K.
Kommt uns besuchen! Online oder jeden ersten Samstag im Monat von 12 - 17 Uhr in unserem musealen Logenladen in der Hagenauerstr. 2, Berlin.
Wir freuen uns auf euch!