Zimbabwe Handball DOK-Film

Projektübersicht

Projektinfo

von 2move

Was vermag der Handballsport im südlichen Afrika? Chancen und Perspektiven jugendlicher Sportler in eindrücklichen Bildern eines kurzen DOK-Films.
Projekt läuft bis
19.04.2013
Zielsumme
4.000 €
verbleibende Zeit
0 Tage
bisher geboten
250 €

6% finanziert


Vor wenigen Jahren noch kämpfte man im Mugabestaat vorherrschend gegen Armut und Hunger. Heute, wo die Situation sich etwas verbessert hat, gibt es bereits wieder ambitiöse Sportprojekte ("We want handball to be number one sport in Zimbabwe!") im südlichen Afrika.

Wie stehen die Chancen des 18 jährigen Alfred Mapetu auf die ersehnte Handballkarriere im Ausland?

Im Sommer 2012 ist mit Rolf Haussener ein Schweizer Ex Handball Nationalspieler und erfahrener Afrikareisender auf vorher geknüpfte Kontakte zu Verantwortlichen des Zimbabwe Handball Verbands nach Harare gereist, um die jungen afrikanischen Handballer in mit Material und Knowhow  zu unterstützen.

Mit bei der Sportentwicklungshilfeaktion dabei ein Kameramann.
Die beiden aus eigenem Antrieb angereisten Weissen werden von den afrikanischen Sportfreunden herzlich empfangen. In einem Land, wo Weisse nach wie vor "ungern geduldet" und mit Skepsis behandelt werden und deshalb nicht zahlreich sind.

Über eine Woche sind umfangreiche, spannende Video-Aufnahmen in und bis 300 km um die zimbabwische Hauptstadt Harare gemacht worden.
Eindrückliche Bilder von barfuss auf Staubplätzen Handball spielender Schulkinder, ... bis zum Meeting mit dem Director General of Sports an Recreation im vom Zerfall gezeichneten Nationalstadion.

Sport, Begeisterung, Motivation und Leidenschaft, Hierarchie, Korruption,  Chancen und Perspektiven junger südafrikanischer Handballer,... Aus dem Spannungsfeld dieser interessanten Themen soll nun ein DOK-Film entstehen.

Alfred Mapetu als talentierter junger Handballer kommt zu Wort.
Wünsche und Möglichkeiten werden kommentiert von den beiden Präsidenten und den Nationaltrainern des zimbabwischen wie des schweizerischen Handballverbands.

 

Die Produktion des DOK-Films

Aus den Aufnahmen und Erlebnissen der zwei Produzenten soll nun ein DOK-Film von ca. 20-30 Minuten entstehen.
Die aufwändige Aufarbeitung des Materials, Konzeption, Text, Bearbeitung und Schnitt des Films, Sound, Voice-over-Sprecher beansprucht nicht nur Zeit, sondern kostet auch Geld. Soviel wie möglich wird von Rolf Haussener und Christoph Läderach selber gemacht.
Im Frühsommer soll die Produktion fertig sein. Es wird mit Kosten von ungefähr EUR 4000.-- gerechnet.

Das eigene kleine Teilzeit-Videoproduktionsstudio unterstützt das Projekt mit allen nötigen technischen Mitteln.

http://www.2move-video.ch

noch keine Updates

noch keine Kommentare

Information:

Um Kommentare zu schreiben, mußt Du eingeloggt sein.

Einloggen

Prämien

  • 10 Euro oder mehr

    Autogrammkarten der Schweizer Handball Nationalmannschaft.

    Unterstützer » 1

  • 25 Euro oder mehr

    Autogrammkarten der Schweizer Handball Nationalmannschaft.
    Erwähnung in der Dankesliste im Abspann.

    Unterstützer » 0

  • 50 Euro oder mehr

    Autogrammkarten der Schweizer Handball Nationalmannschaft.
    Erwähnung in der Dankesliste im Abspann.
    Schöne Afrika-Fotokarte mit Umschlag.

    Unterstützer » 0

  • 100 Euro oder mehr

    Autogrammkarten der Schweizer Handball Nationalmannschaft.
    Erwähnung im Abspann und Zustellung des Links zum Download der fertigen Produktion.
    Schöne Afrika-Fotokarte mit Umschlag.

    Unterstützer » 0

  • 250 Euro oder mehr

    Autogrammkarten der Schweizer Handball Nationalmannschaft.
    Erwähnung im Abspann, Zustellung des Links zum Download der fertigen Schöne Afrika-Fotokarte mit Umschlag.
    Produktion und einer schön gestalteten DVD der Produktion.

    Unterstützer » 0

  • 500 Euro oder mehr

    Autogrammkarten der Schweizer Handball Nationalmannschaft.
    Erwähnung im Abspann, Zustellung des Links zum Download der fertigen Schöne Afrika-Fotokarte mit Umschlag.
    Produktion und einer schön gestalteten DVD der Produktion.
    Zusätzlich ein schönes Afrika T-Shirt (Realeyes Africa).

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 8 Stück, noch 8 verfügbar

Initiator

Christoph Läderach, aus Bern, Schweiz, Jahrgang 1967, ausgebildeter Lehrer und Nachwuchstrainer Leistungssport.
Autodidaktisch und in Seminaren zum Videoproduzenten mit Herzblut weitergebildet.
Seit 2009 selbständig als Videoproduzent in Teilzeit mit eigenem Kleinunternehmen mit einem weiteren Mitarbeiter beschäftigt.
(2 MOVE Digital Video Production - www.2move-video.ch)

Daneben weiterhin in Teilzeit als Lehrer mit Jugendlichen engagiert.

Zur Zeit unter anderem gemeinsam mit Lehrerkollege und Ex Handball-Natispieler (SUI) Rolf Haussener in der aufwändigen Arbeit für den DOK-Film "Six Zero" über die Bestrebungen Zimbabwes, den Anschluss an die "Handballwelt" zu schaffen.