NEBENAN - Jeder hat eine Leiche im Keller

Projektübersicht

Projektinfo

von Sören Helbing

Alte Spürnase und dicker Computernerd gegen perfekt organisierte und skurrile Verbrecherbande
Projekt läuft bis
03.04.2011
Zielsumme
6.000 €
verbleibende Zeit
0 Tage
bisher geboten
10 €

0% finanziert

NEBENAN - Jeder hat eine Leiche im Keller

Mein Diplomarbeit trägt den Titel „Nebenan“. Es handelt sich um eine Krimi-Komödie, die ich selbst geschrieben habe. Inhaltlich geht es um einen alten Kriminalkommissar, der mit Hilfe eines jungen Kollegen einer verschworenen Verbrechergemeinschaft nachstellt. Die beiden Parteien werden sich gegenseitig belauern und Informationen erhaschen. Ein wesentlicher Konflikt des Films wird der starke Kontrast zwischen dem alten, geradlinigen Spürnasen-Ermittler und seinem jungen, dicken, emotionalen Kollegen sein.
Konzeptionell bewegt sich der Film in einem bisher kaum visualisierten Bereich. Es wird keinerlei Hochglanz geben. Der Betrachter ist in unserer Zeit darauf geeicht, Dinge als schön und schick und somit als gut und erstrebenswert zu empfinden. Der Film wird mit dieser Grundhaltung spielen.
Sämtliche Handlungsorte sind so angelegt, dass sie normal, verbraucht bzw. benutzt aussehen. Unter anderem wird in einem sehr alten Haus in Aachen gedreht werden. Das Gebäude wurde Jahrzehnte lang nicht renoviert und bietet eine einmalige Plattform für meine Erzählung.
Die Charaktere sind keine Models. Sie sind alt oder sehr jung, dick oder zu dünn, plump oder extravagant. Der Betrachter wird mit meinem Film eine Bildwelt wahrnehmen, die stark mit Vorurteilen spielt aber auch viel Charme für das „Ungerade“ mitbringt.

Die Handlung

Eigentlich ist Kriminalkommissar Feldmann im Ruhestand. Doch er kann es nicht lassen. Ein letzter Fall ist noch immer nicht gelöst und es muss dringend weiter ermittelt werden. Seine ehemaligen Kollegen wollen ihm dabei nicht zur
Seite stehen.

Die einzige Hilfe erfährt Feldmann von dem fülligen Innendienstler Schöttgen. Gemeinsam legen sich die beiden auf die Lauer und beschatten ihre Zielperson: Melanie Ahrens. Die scheinbar nette junge Frau ist in Wirklichkeit eine eiskalte und berechnende Kriminelle. Feldmann muss es nur irgendwie beweisen.
Durch Zufall wird eine Wohnung in dem Haus frei, in dem auch Melanie Ahrens lebt. Eine ideale Gelegenheit an ein paar Informationen zu kommen und Beweise zu sammeln. Feldmann und Schöttgen ziehen sofort ein und installieren High-Tec-Überwachungstechnik. Schnell stellt sich heraus, dass die Wohnung der beiden Ermittler alles andere als zufällig frei geworden war. Die beiden sehen sich schließlich einer verschworenen Hausgemeinschaft gegenüber, die ihnen das Leben schwer macht. Das Haus ist kein besonders sicherer Ort für verdeckte Ermittlungen. Die Redewendung »jeder hat eine Leiche in seinem Keller« ist hier eine bitterböse Tatsache …

Das Konzept

»Nebenan« ist eine Krimi-Komödie. Der Filmwird zum Treffpunkt für die seltsamsten Charaktere: Ein alter Spürnasen-Kommissar, ein dicker naiver Computerheld, eine kleine aber eiskalte junge Frau ohne Gewissen, ein Orgel spielender
Voodoopriester, kriminelle Kleinkinder und einige andere. Ein seltsames Ermittlerpaar versucht in disem Film gegen eine perfekt organisierte, kriminelle Hausgemeinschaft zu bestehen und Beweise zu sichern.

Erzählt wird die Geschichte mit düsteren Bildern und jeder Menge Regen. Diese dunkle Stimmung soll dem angesetzten Humor entgegenwirken. Das Wohnhaus – als zentraler Handlungsort – soll durch die düstere Stimmung ein markantes Eigenleben erhalten.

Webseite: http://nebenan.soerenhelbing.de

Finanzierung

Leider verschlingt so ein Filmprojekt - wenn auch nur im kleinen Rahmen - eine Unmenge an Geld. Summen, die ich allein nicht aufbringen kann. Trotzdem werde ich natürlich einen großen Anteil selbst mit einbringen. Aber als Student hat man leider nicht all zu viele Möglichkeiten...

Die Kalkulation beinhaltet:

/// Equipment-Ausleihe

+  Kamera (kostet am Tag über 100 Euro - liefert dafür aber exzellente Bilder; z.Z. sind 13 Tage Dreh geplant)

+ Regenmaschine (Ausleihgebühren und Standrohrmietung können am Tag über 500 Euro kosten; z.Z. 2 Tage eingeplant)

Eine Regenmaschine ist notwendig um gezielt ein Regensituation zu schaffen. Echter Regen kommt nie dann, wenn man ihn braucht, ist unberechenbar und womöglich zu fein, um überhaupt gesehen zu werden. Die Wirkung von Regen und Nässe ist ein zentrales Motiv des Films. Würde es fehlen, wäre die gesamte Grundstimmung passé.

+ Transporter (zum Bewegen von Equipment und Personen, circa 50 Euro am Tag)

+ Materialkosten

Egal, ob digital oder auf 16mm gedreht wird, es entstehen Kosten für das jeweilige Speichermedium. Optisch wäre die Nutzung von 16mm-Filmmaterial am stimmigsten. Das Korn und der haptische Eindruck des entstehenden Bildes versinnbildlichen den groben schroffen und alten Charakter des Hauses und der Bewohner. Im Hinblick auf die weitere Nutzung des Films aber eine lohnende Investition.

/// Verpflegung des Teams

Das Filmteam wird aus circa 15 Leuten pro Tag bestehen. Niemand soll Hunger leiden müssen oder sich unwohl fühlen.

noch keine Updates

noch keine Kommentare

Information:

Um Kommentare zu schreiben, mußt Du eingeloggt sein.

Einloggen

Prämien

  • 5 Euro oder mehr

    + Sei einer der ersten, die den Film zu sehen bekommen. Anrecht auf die exklusive Web-Premiere des Films.

    Unterstützer » 0

  • 15 Euro oder mehr

    + 3 Autogrammkarten nach Wunsch (Darsteller oder Team)
    + Sei einer der ersten, die den Film zu sehen bekommen. Anrecht auf die exklusive Web-Premiere des Films.

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 100 Stück, noch 100 verfügbar

  • 39 Euro oder mehr

    + Namentliche Erwähnung und Danksagung im Abspann des Films, sowie der Diplomarbeit in Buchform
    + Ein Filmpaket mit DVD und ein signiertes Kinoplakat
    + Sei einer der ersten, die den Film zu sehen bekommen. Anrecht auf die exklusive Web-Premiere des Films.

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 100 Stück, noch 100 verfügbar

  • 199 Euro oder mehr

    + Dein Name, dein Foto oder deine Nachricht im Film. An vielen Stellen im Film lassen sich deine Infos oder Mitteilungen unterbringen... an Requisiten, an der Ausstattung, auf Bildschirmen, etc

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 10 Stück, noch 10 verfügbar

  • 249 Euro oder mehr

    + Integration Ihrer Werbung oder ihres Produktes im Film (direkt oder indirekt)

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 4 Stück, noch 4 verfügbar

  • 499 Euro oder mehr

    + Anrecht auf eine handgearbeitete, einmalige Stoffpuppe. Diese sind als "Grabespuppen" tragende Requisiten des Films und flößen der Hauptfigur einen echten Schrecken ein.
    + Einladung zur Kino-Premiere und zur Afterparty
    + Namentliche Erwähnung und Danksagung im Abspann des Films, sowie der Diplomarbeit in Buchform
    + Autogrammkarten nach Wunsch (Darsteller oder Team)
    + Ein Filmpaket mit DVD und Kinoplakat

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 10 Stück, noch 10 verfügbar

Initiator

Hallo,

mein Name ist Sören Helbing, ich bin 24 Jahre alt und studiere in Aachen. Im kommenden Sommersemester werde ich das Studium der Visuellen Kommunikation, Fachrichtung Medien-Design, mit einer Diplomarbeit abschließen. Entsprechend meinem Studienschwerpunkt wird auch diese Arbeit ein Kurzfilm sein.

Ich möchte auf dieser Seite mein Diplomprojekt vorstellen und um finanzielle Unterstützung meines Films bitten.

In den vergangenen Semestern habe ich drei eigene Kurzfilme konzipiert und mit professionellen Schauspielern umgesetzt. Außerdem habe ich an diversen anderen Projekten meiner Kommilitonen mitgewirkt und ein Praktikum an einem professionellen Filmset absolviert. Hierdurch konnte ich Erfahrungen in den Bereichen Regie, Schnitt, Organisation, Kamera und Licht erwerben. In meiner Diplomarbeit, die meinen vierten, eigenständig erstellten Kurzfilm darstellen wird, werden diese Erfahrungen einfließen.