Transplant - solange ich atme, hoffe ich

Projektübersicht

Projektinfo

von transplantfilm

Ein Kurzfilm, der von Hoffnung lebt

Tags: Film Video

Projekt läuft bis
29.04.2012
Zielsumme
5.000 €
verbleibende Zeit
0 Tage
bisher geboten
60 €

1% finanziert

Wissen Sie, wie viele Teile Ihres Körpers nach Ihrem Tod einem anderen Menschen das Leben retten oder sein Leiden verringern können?

Ein Kurzfilm über Mukoviszidose und Transplantation

Synopsis:
Jenny Weber ist 23 Jahre alt und leidet an Mukoviszidose, einer
Stoffwechselerkrankung, durch die u.a. das Lungengewebe nach und nach zerstört wird. Sie wird auf die Transplantationsliste gesetzt und wartet mehrere Wochen im Krankenhaus auf eine Spenderlunge.
Dabei durchlebt sie Wochen mit gesundheitlichen und emotionalen Hochs und Tiefs, voller nervenaufreibender Ungewissheit, ob noch rechtzeitig ein Organ zur Verfügung stehen wird, aber auch voller Hoffnung, dass die Transplantation gelingen wird und sie wieder am Leben teilhaben kann.
Paul, Jennys Freund erzählt uns aus der Sicht eines Angehörigen ihre Geschichte. Wir begleiten Jenny während der Zeit im Krankenhaus und werden Zeugen ihrer Wandlung von einer Kämpferin zu einer antriebslosen Patientin, die beginnt, sich mit ihrem Tod abzufinden.

Motivation:
Ich bin Mukoviszidose-Patientin aus Berlin. Zusammen mit unseren Partnern Sozialhelden e.V. möchten mein Team und ich auf die Problematik der Lungentransplantation bei Mukoviszidose aufmerksam machen.

Für viele Menschen ist eine Organtransplantation die einzige Chance, ein neues Leben zu beginnen! In Deutschland stehen jedoch viel zu wenig Spenderorgane zur Verfügung. Die aktuelle Gesetzeslage verlangt, dass man sich explizit für eine Organspende entscheidet. Verständlicherweise setzen sich jedoch nur wenige gesunde Menschen mit ihrem eigenen Tod auseinander. Die Entscheidung für eine Organspende erfolgt daher immer noch zu selten.
Der Mangel an Spenderorganen führt zu langen Wartezeiten auf den Transplantationslisten. Für viele Patienten, deren körperliche Verfassung ohnehin schon kritisch ist, bedeutet das eine zusätzliche seelische Belastung.

Da ich auch schon Freunde und Bekannte durch diese schwere Zeit begleitet habe, liegt mir viel daran, auch diese Seite der Öffentlichkeit näher zu bringen. Ich möchte zeigen, wie schwer die Wartezeit aus Sicht der Patienten und ihrer Familien ist.

Ziele:
- Aufmerksamkeit schaffen
- über das Thema aufklären
- Organspendebereitschaft erhöhen

Nach der Fertigstellung wird der Film Organspende- und Gesundheitsorganisationen kostenlos zur Verfügung gestellt.
Außerdem soll er den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten angeboten werden.

Wer sind wir?

Wie bereits erwähnt bin ich selbst Mukoviszidose-Patientin. Zusammen mit anderen freien Filmschaffenden habe ich dieses Projekt ins Leben gerufen, um Aufmerksamkeit zu schaffen und an Freunde und Bekannte zu erinnern, für die kein Spenderorgan rechtzeitig zur Verfügung stand.
Auf der Suche nach Unterstützung habe ich mich an die SOZIALHELDEN e.V. gewandt, die sofort bereit waren, mich mit ihrer Infrastruktur und ihrem Know-How zu unterstützen und das Projekt zu einem Sozialhelden-Projekt gemacht haben.

Nur durch die großzügige Hilfe aller Beteiligten wird der Dreh möglich.
 

Schauspieler:
JENNY - Sina Martens
PAUL - noch nicht besetzt
ELISABETH WEBER (JENNYS MUTTER) - Alexa Maria Surholt
CHRISTOPHER WEBER (JENNYS VATER) - Guido Schmitt
DR. BREUER - Alexander Gregor
BASTI - Jan Niklas Berg
FLO - Urs Stämpfli
STEFFI - Marie Burchard
NATALIE - Vivien LaFleur
SCHWESTER KATHLEEN - Jennifer Turbanska
PFLEGER TOM - Martin Baden
SCHWESTER ANDREA - Carla Cixí
SCHWESTER SABINE - Alessandra Sardo

Team:
BUCH, REGIE, PRODUKTION: Diana Schumann
CO-AUTOR: Mischa Reisewitz
REGIE-ASSISTENZ: Alkmini Boura
KAMERA: Fee Scherer
KAMERA-ASSISTENZ: Simone Rieger
MATERIAL-ASSISTENZ: Marianna Bar
OBERBELEUCHTER: Paul Korn
BELEUCHTER: CHristian Günz
SZENENBILD, GRAFIK: Mariele Krämer
KOSTÜM: Denise Schellack
KOSTÜM-ASSISTENZ: Anne Reinahrdt
MASKE: Julia Frommholdt
ZUSATZ-MASKE: Wiebke Reich
MUSIK: Emilio Rolón

Was muss finanziert werden:

- Lichttechnik
- Tontechnik
- Catering
- Fahrzeuge
- Schnitttechnik
- DVD-Vervielfältigung
- Werbung: Aufkleber, Flyer, etc.

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS! OHNE FINANZIELLE HILFE IST DIE REALISATION DES PROJEKTS GEFÄHRDET!!!

weitere Infos:

transplant.posterous.com

Facebook

Sozialhelden e.V.

  • 24.03.2012

    Der erste Drehtag!

    Gestern haben haben die Dreharbeiten zu unserem Projekt begonnen.

    Außerdem haben wir neue Unterstützer. Die Christian-Lell-Stiftung und Herzenswünsche e.V haben für uns gespendet, ebenso einige private Spender. Außerdem sponsert "Majas Deli" einen großen Teil unseres Caterings und die Renntier Autovermietung stellt uns Fahrzeuge güstig zur Verfügung. Vielen Dank dafür! Das brint uns ein ganzes Stück weiter.
    Trotzdem fehlen uns noch ein paar Euro. Also nochmal der Aufruf: BITTE SPENDEN!!!

noch keine Kommentare

Information:

Um Kommentare zu schreiben, mußt Du eingeloggt sein.

Einloggen

Prämien

  • 10 Euro oder mehr

    Ein Aufkleber von Transplant und ein fettes Dankeschön aller Beteiligten.

    Unterstützer » 3

    Limitiert auf 300 Stück, noch 297 verfügbar

  • 20 Euro oder mehr

    Nennung als Unterstützer auf unserer Website www.transplant.posterous.com

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 50 Stück, noch 50 verfügbar

  • 30 Euro oder mehr

    eine DVD vom fertigen Film

    Unterstützer » 1

    Limitiert auf 50 Stück, noch 49 verfügbar

  • 50 Euro oder mehr

    eine DVD vom fertigen Film mit den Autogrammen der Haupdarsteller

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 30 Stück, noch 30 verfügbar

  • 250 Euro oder mehr

    eine Einladung zur Teampremiere und Nennung auf unserer Website

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 6 Stück, noch 6 verfügbar

  • 500 Euro oder mehr

    eine Einladung zur Teampremiere und die DVD mit Autogrammen, Aufkleber und die Nennung auf unserer Website

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 2 Stück, noch 2 verfügbar

  • 750 Euro oder mehr

    Nennung mit Firmenlogo auf der Website und im Abspann

    Unterstützer » 0

    Limitiert auf 2 Stück, noch 2 verfügbar

Initiator

"Transplant" ist ein Projekt von Diana Schumann. Sie ist freie Filmschaffene und vorrangig im Szenenbild tätig.
Zusammen mit ihrem Team, bestehend aus anderen Filmschaffenden und den SOZIALHELDEN e.V. will sie dieses Projekt realisieren.

Die SOZIALHELDEN wollen Menschen für gesellschaftliche Probleme sensibilisieren und zum Umdenken bewegen. Es reicht nicht bloß eine Idee zu haben, sondern man braucht auch die Kraft und Geduld sie umzusetzen.

Weiter Infos gibt es unter:

www.transplantfilm.com

www.diberlin.wordpress.com

www.sozialhelden.de